1. Dateien ablegen

Auf dem Datenträger (Laufwerk C:) Ihres PCs sind die Dateien unter Windows folgendermassen strukturiert:

  • Dieser PC
    • Bilder
    • Desktop
    • Dokumente
    • Downloads
    • Musik
    • Videos

1.2 Ordner erstellen

Wenn viele Dokumente in einem Ordner abgelegt sind, empfiehlt es sich, thematische Unterordner (Register wie in einem richtigen Ordner) anzulegen.

Ordner erstellen

  • Sie befinden sich in Ihrem persönlichen Verzeichnis (DOKUMENTE).
  • Klicken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie Kontextmenü NEU – ORDNER.
  • Erstellen Sie folgende Ordner:
  • Word Dokumente
  • Excel Arbeitsblätter
  • Bilder (nur im Kurs)
    • Öffentlicher Verkehr
  • Downloads (nur im Kurs)

1.3 Datei herunterladen / speichern

Wenn Sie aus dem Internet Bilddateien herunterladen, werden diese im Ordner BILDER abgelegt.

Datei speichern

  • Suchen Sie auf google.ch nach BILDERN mit dem Begriff «zonenplan ostwind jpg».
  • Klicken Sie auf ein Bild im Suchergebnis.
  • Bei der Vorschau klicken Sie auf BILD ANSEHEN.
  • Beim Originalbild klicken Sie auf die rechte Maustaste und speichern die Datei (GRAFIK SPEICHERN UNTER) in Ihrem Verzeichnis unter /BILDER ab.
  • Benennen Sie das Bild mit der Bezeichnung «Zonenplan».

1.4 Dateien verschieben

Es kann sein, dass Sie eine Datei einmal versehentlich falsch abgelegt haben. Wenn Sie eine Datei in einen anderen Ordner verschieben möchten, dann klicken Sie dieselbe mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü AUSSCHNEIDEN oder benutzen die Tastenkombination Ctrl X. Im nächsten Schritt begeben Sie sich in den Zielordner und betätigen die Tastenkombination Ctrl V.

Dateien verschieben

  • Verschieben Sie die Datei «Zonenplan» vom Ordner /BILDER in den Ordner /ÖFFENTLICHER VERKEHR in Ihrem persönlichen Verzeichnis.

Dateien im eigenen Verzeichnis verschieben

  • Verschieben Sie alle Word Dateien in das Verzeichnis /WORD DOKUMENTE.
  • Verschieben Sie alle Excel Dateien in das Verzeichnis /EXCEL ARBEITSBLÄTTER.
  • Verschieben Sie alle Bild Dateien in das Verzeichnis /BILDER.

1.5 Dateien / Ordner umbenennen

Sie können nachträglich Dateien und Ordner umbenennen.

Dateien / Ordner umbenennen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner /ÖFFENTLICHER VERKEHR.
  2. Benennen Sie diesen in /TARIFZONEN um.
  3. Machen Sie die gleiche Übung mit der Datei ZONENPLAN und benennen Sie diese in ZONENPLAN OSTWIND um.

1.6 Verknüpfungen auf Dateien

Anstatt sich jedes Mal durch die ganze Ordnerstruktur zu klicken, ist es einfacher, auf dem Desktop eine Verknüpfung zu einem Ordner oder zu einer Datei zu erstellen.

Verknüpfung auf eine Datei erstellen

  • Klicken Sie auf dem Desktop auf die rechte Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü NEU – VERKNÜPFUNG.
  • Im Fenster Verknüpfung erstellen klicken Sie auf DURCHSUCHEN.
  • Suchen Sie nach der Datei «Zonenplan Ostwind» im Ordner /BILDER/TARIFZONEN
  • Klicken Sie auf WEITER.
  • Geben Sie den Namen der Verknüpfung ein, z.B. «Zonenplan Ostwind» und klicken Sie auf OK.
  • Sie können nun das Bild direkt vom Desktop öffnen.
  • Erstellen Sie auf dem Desktop eine Verknüpfung auf Ihr eigenes Verzeichnis.

Verknüpfungen können Sie auch direkt über die Datei erstellen. Rechte Maustaste > Senden an Desktop (Verknüpfung erstellen).

1.7 Datei Eigenschaften

Über das Kontextmenu der Datei können deren Eigenschaften aufgerufen werden. Über die DATEI EIGENSCHAFTEN können Sie eine Datei vor einem unbeabsichtigten Verändern schützen (Schreibschutz).

Schreibschutz für Word Dokument

  • Suchen Sie im Dateimanager die letzte Word Datei, die Sie erstellt haben.
  • Richten Sie über das Kontextmenü (rechte Maustaste > EIGENSCHAFTEN > SCHREIBGESCHÜTZT) einen Schreibschutz ein.
  • Öffnen Sie die Datei.
  • Was stellen Sie fest?
  • Heben Sie den Schreibschutz wieder auf.

2. Speicher optimieren

Das am stärksten belasteten Teil des PCs ist die Festplatte (mechanisch) oder der SSD Speicher (elektronisch). Auf diesem permanenten Speicher befinden sich das Betriebssystem Windows, die MS Office Programme und die Dateien, wie z.B. Word Dokumente, Excel Tabellen, Fotos, usw.

Es macht Sinn in regelmässigen Abstanden nicht benötigte Dateien zu löschen. Dazu gehören Dateien, die sich Papierkorb befinden und temporäre Internetdateien.

2.2 Dateien löschen

  • Klicken Sie auf die Schaltflache START.
  • Wählen Sie EINSTELLUNGEN.
  • Im Fenster EINSTELLUNGEN klicken Sie auf SYSTEM.
  • Unters SYSTEM klicken Sie auf SPEICHER.
  • Schalten Sie die Speicheroptimierung EIN.
  • Klicken Sie anschliessend auf den Link KONFIGURIEREN SIE DIE SPEICHEROPTIMIERUNG
  • Nachdem Sie die Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche JETZT BEREINIGEN, um den Speicherplatz freizugeben.
  • Klicken Sie oben rechts auf x, um das Einstellungen-Menü zu verlassen.
Windows 10 – Speicher optimieren

3. CCleaner

Zusätzlich können Sie mit Programmen wie CCleaner Ihre Festpalte von Datenmüll befreien. CCleaner können Sie von der der Website www.ccleaner.com herunterladen. Vergewissern Sie sich vor dem Herunterladen, dass Sie ein aktualisiertes Antivirenprogramm verwenden.

3.1 CCleaner anwenden

Nachdem Sie das Programm CCleaner gestartet haben, führen Sie folgende Schritte aus:

  • Schaltfläche «Cleaner» wählen (oben links).
  • Auf die Schaltfläche «Analysieren» klicken.
  • Nachdem die Grösse der zu bereinigenden Dateien ermittelt wurde, klicken Sie auf «CCleaner starten».

Vorsicht! Benutzen Sie die Funktion Registry nur, wenn Sie sich gut mit Windows Systemen auskennen. Eine fehlerhafte Registry kann Ihr System blockieren.

4. Desktop aufräumen

In gewissen Abständen ist es auch nötig den Desktop aufzuräumen. Alle Symbole mit einem Verknüpfungszeichen (Pfeil im Symbol) können gelöscht werden, ohne Auswirkung auf ein Programm. Sie können auch versehentlich abgelegte Dokumente vom Desktop entfernen.

  • Löschen Sie alle Verknüpfungen auf dem Desktop, die Sie für die Arbeit in diesem Kurs nicht brauchen.
  • Löschen Sie Dateien, die versehentlich auf dem Desktop abgelegt wurden.
  • Wenn Sie sich vergewissert haben, dass Sie keine Datei unbeabsichtigt gelöscht haben, können Sie den Papierkorb leeren.

5. Papierkorb

Wenn Sie Dateirn löschen, gehen diese in den Papierkorb und bleiben sie lange dort, bis Sie diesen leeren.

Achtung: Dateien, die von einem Netzwerk- und USB Laufwerk gelöscht werden, landen nicht im Papierkorb sondern werden unwiderruflich gelöscht.

5.1 Dateien wiederherstellen

Es kann vorkommen, dass Sie Dateien versehentlich gelöscht haben und Sie diese wiederherstellen wollen. Dateien können nur so lange wiederhergestellt werden, solange der Papierkorb nicht geleert wurde.

  • Löschen Sie die Verknüpfung «Zonenplan Ostwind».
  • Öffnen Sie anschliessend den Papierkorb und stellen Sie die Verknüpfung wieder her.

6. Taskmanager – Autostart

Beim Start des Computers werden verschiedene Programme, wie z.B. der Druckertreiber oder der Virenschutz geladen. Das Laden dieser Programme kann den Start des Computers verlangsamen. Welche Programme automatisch gestartet werden sehen Sie im TASK-MANAGER > AUTOSTART.

  • Rufen Sie den Task-Manager durch Rechtsklick auf die Taskleiste am unteren Bildschirmrand auf oder mit der Tastenkombination Ctrl – Alt – Del und dann Task-Manager.
  • Klicken Sie auf das Register AUTOSTART.
  • Entscheiden Sie welche Programme nicht unbedingt beim Start des Computers geladen werden müssen.
  • Setzen Sie den Status dieser Programme auf DEAKTIVIERT.
  • Nach dem nächsten Neustart werden die Änderungen vorgenommen.

7. Taskleiste anpassen

Die Taskleiste mit den häufigsten verwendeten Applikationen befindet sich standardmässig am unteren Bildschirmrand. Sie können die Position der Taskleiste anpassen.

  • Klicken beim Desktop der rechte Maustaste in einen leeren Bereich.
  • Wähle Sie im Kontextmenü ANPASSEN.
  • Klicken Sie auf TASKLEISTE.
  • Ändern Sie die Position der Taskleiste.
  • Aktivieren Sie KLEINE SCHALTFLÄCHEN DER TASKLEISTE VERWENDEN.
  • Schliessen das Menü ANPASSEN.
  • Klicken Sie in der Taskleiste mir der rechten Maustaste auf ein Symbol.
  • Wählen Sie VON DER TASKLEISTE LÖSEN.
  • Heften Sie das soeben entfernte Programm wieder an die Taskleiste an.

8. Hintergrundbild ändern

Das bestehende Windows Hintergrundbild können Sie durch ein anders Bild ersetzen oder einfach nur eine Hintergrundfarbe verwenden.

  • Suchen Sie im Internet nach einem Foto mir guter Auflösung, z.B. 1600 x 1200
  • Speichern Sie das Bild in Ihrem persönlichen Ordner unter /BILDER ab.
  • Schliessen Sie den Internet Browser.
  • Öffnen Sie das Bild mit der Fotos App.
  • Mit einem Rechtsklick gelangen Sie auf FESTLEGEN ALS > HINTERGRUND.
  • Schliessen oder minimieren Sie alle Programme.

Nach oben scrollen