1. Formulare

Sie können ein Formular in Microsoft Word erstellen, indem Sie mit einem leeren Dokument oder einer Vorlage beginnen und Inhaltssteuerelemente hinzufügen, einschliesslich Kontrollkästchen, Textfelder, Datenauswahl und Dropdownlisten. Andere Personen können Word zum Ausfüllen des Formulars auf Ihrem Computer verwenden. In einem erweiterten Szenario können alle Inhaltssteuerelemente, die Sie einem Formular hinzufügen, auch mit Daten verknüpft werden.

Hinweis: Sie können Formulare drucken, die mit Inhaltssteuerelementen erstellt wurden. Nicht gedruckt werden allerdings die Felder um die Inhaltssteuerelemente.

Gehen Sie wie folgt vor, um ein Formular in Word zu erstellen.

2. Entwicklertools

  • Klicken Sie auf die Registerkarte DATEI.
  • Klicken Sie auf OPTIONEN.
  • Klicken Sie auf MENÜBAND ANPASSEN.
  • Klicken Sie unter Menüband anpassen auf HAUPTREGISTERKARTEN.
  • Aktivieren Sie in der Liste das Kontrollkästchen ENTWICKLERTOOLS, und klicken Sie dann auf OK.

3. Vorlage öffnen

Um Zeit zu sparen, können Sie mit einer Formularvorlage beginnen. Sie können aber auch mit einem leeren Dokument beginnen und dieses als Dokument oder für die zukünftige Verwendung als Vorlage speichern.

4. Beginnen mit einer Vorlage 

  • Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.
  • Klicken Sie auf Neu.
  • Suchen Sie im Suchfeld Vorlagen nach Formulare.
  • Klicken Sie auf das Formular, das dem Formulartyp entspricht, den Sie erstellen möchten.
  • Klicken Sie auf Herunterladen, wenn Sie Word 2010 verwenden, oder auf Erstellen, wenn Sie Word 2013 oder 2016 verwenden.
  • Klicken Sie erneut auf die Registerkarte Datei, klicken Sie dann auf Speichern unter, und wählen Sie einen Speicherort für das Formular aus.
  • Geben Sie im Dialogfeld Speichern unter einen Namen für die neue Vorlage bzw. das neue Dokument ein, und klicken Sie auf Speichern.

5. Beginnen mit einem leerem Dokument

Wenn Sie eine eigene Vorlage erstellen möchten, beginnen Sie mit einem neuen Dokument, und speichern Sie das neue Dokument als Vorlage.

  • Klicken Sie im von Ihnen erstellten Formular auf die Registerkarte DATEI.
  • Klicken Sie auf SPEICHERN UNTER.
  • Wählen Sie unter Dateityp die Option WORD-VORLAGE im Menü aus.
  • Geben Sie im Dialogfeld Speichern unter einen Dateinamen für die neue Vorlage ein, und klicken Sie auf SPEICHERN.

6. Hinzufügen von Inhalten

Klicken Sie auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS in der Gruppe Steuerelemente auf ENTWURFSMODUS, und fügen Sie dann die gewünschten Steuerelemente ein.

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

  • Einfügen eines Textsteuerelements, in das Benutzer Text eingeben können
  • Einfügen eines Bildsteuerelements
  • Einfügen eines Baustein-Steuerelements
  • Einfügen eines Kombinationsfelds oder einer Dropdownliste
  • Einfügen einer Datumsauswahl
  • Einfügen eines Kontrollkästchens
  • Verwenden von Formularsteuerelementen aus Vorversionen

7. Textsteuerelemente

In einem Rich-Text-Inhaltssteuerelement können Benutzer Text fett oder kursiv formatieren, und sie können mehrere Absätze eingeben. Wenn Sie einschränken möchten, was Benutzer hinzufügen können, fügen Sie das Nur-Text-Inhaltssteuerelement ein.

  • Klicken Sie auf die Stelle, an der das Steuerelement eingefügt werden soll.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Rich-Text-Inhaltssteuerelement oder auf Nur-Text-Inhaltssteuerelement.

Weitere Informationen zum Festlegen bestimmter Eigenschaften für das Steuerelement finden Sie unter 4: Festlegen oder Ändern von Eigenschaften für Inhaltssteuerelemente.

8. Bildsteuerelemente

Ein Bildsteuerelement wird häufig für Vorlagen verwendet, Sie können jedoch auch einem Formular ein Bildsteuerelement hinzufügen.

  • Klicken Sie auf die Stelle, an der das Steuerelement eingefügt werden soll.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Bildinhaltssteuerelement.

Weitere Informationen zum Festlegen bestimmter Eigenschaften für das Steuerelement finden Sie unter 4: Festlegen oder Ändern von Eigenschaften für Inhaltssteuerelemente.

9. Baustein Steuerelemente

Sie können Bausteinkatalog-Steuerelemente verwenden, wenn Benutzer einen bestimmten Textblock auswählen können sollen. Baustein-Steuerelemente sind z. B. hilfreich, wenn Sie eine Vertragsvorlage einrichten und verschiedene Textbausteine abhängig von den jeweiligen Anforderungen des Vertrags hinzufügen müssen. Sie können Rich-Text-Inhaltssteuerelemente für jede Version des Textbausteins erstellen und dann ein Baustein-Steuerelement als Container für die Rich-Text-Inhaltssteuerelemente verwenden.

Sie können ein Baustein-Steuerelement auch in einem Formular verwenden.

  • Klicken Sie auf die Stelle, an der das Steuerelement eingefügt werden soll.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Steuerelemente auf Baustein-Inhaltssteuerelement (in Word 2016 ist dies als Bausteinkatalog-Inhaltssteuerelement gekennzeichnet).

Weitere Informationen zum Festlegen bestimmter Eigenschaften für das Steuerelement finden Sie unter 4: Festlegen oder Ändern von Eigenschaften für Inhaltssteuerelemente.

10. Kombifelder / Dropdownlisten

In einem Kombinationsfeld können Benutzer eine Auswahl aus einer von Ihnen bereitgestellten Liste treffen, oder sie können eigene Informationen eingeben. In einer Dropdownliste können Benutzer nur Optionen aus einer Liste auswählen.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS in der Gruppe Steuerelemente auf KOMBINATIONSFELD-INHALTSSTEUERELEMENT  oder auf DROPDOWNLISTEN-INHALTSSTEUERELEMENT.
  • Wählen Sie das Inhaltssteuerelement aus, und klicken Sie dann auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS in der Gruppe Steuerelemente auf EIGENSCHAFTEN.
  • Klicken Sie unter Dropdownlisten-Eigenschaften auf HINZUFÜGEN, um eine Liste der Auswahl zu erstellen.
  • Geben Sie eine Auswahl in das Feld Anzeigename ein, z. B. Ja, Nein, Vielleicht.
  • Wiederholen Sie diesen Schritt, bis sich alle Einträge in der Dropdownliste befinden.
  • Ergänzen Sie alle weiteren gewünschten Eigenschaften.

Hinweis:  Wenn Sie das Kontrollkästchen Der Inhalt kann nicht bearbeitet werden aktivieren, können Benutzer nicht auf eine der Auswahlmöglichkeiten klicken.

11. Datumsauswahl

  • Klicken Sie auf die Stelle im Dokument, an der das Steuerelement für die Datumsauswahl eingefügt werden soll.
  • Klicken Sie in der Gruppe Steuerelemente auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS auf DATUMSAUSWAHL-INHALTSSTEUERELEMENT.

Weitere Informationen zum Festlegen bestimmter Eigenschaften für das Steuerelement finden Sie unter 4: Festlegen oder Ändern von Eigenschaften für Inhaltssteuerelemente.

12. Kontrollkästchen

  • Klicken Sie auf die Stelle, an der das KONTROLLKÄSTCHEN-STEUERELEMENT eingefügt werden soll.
  • Klicken Sie in der Gruppe Steuerelemente auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS auf KONTROLLKÄSTCHEN-INHALTSSTEUERELEMENT.

13. Inhaltssteuerelemente

Jedes Inhaltssteuerelement hat Eigenschaften, die Sie festlegen oder ändern können. So verfügt das Datumsauswahl-Steuerelement z. B. über Optionen für das Format, das Sie für die Anzeige des Datums verwenden möchten.

  • Klicken Sie auf das Inhaltssteuerelement, das Sie ändern möchten.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS in der Gruppe Steuerelemente auf EIGENSCHAFTEN, und ändern Sie dann die gewünschten Eigenschaften.

Wenn Sie bei der Eingabe den Text des Inhaltssteuerelements nicht anzeigen möchten, dann markieren Sie das Kästchen INHALTSSTEUERELEMENT BEIM BEARBEITEN DES INHALTS ENTFERNEN.

14. Hinweistexte

Hinweistexte können die Benutzerfreundlichkeit von Formularen erhöhen, die Sie erstellen und verteilen. Sie können den Standardhinweistext in Inhaltssteuerelementen ändern.

Gehen Sie wie folgt vor, um den Standardhinweistext für die Benutzer Ihres Formulars zu ändern:

  • Klicken Sie auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS in der Gruppe Steuerelemente auf Entwurfsmodus.
  • Klicken Sie auf das Inhaltssteuerelement, für das Sie den Platzhalterhinweistext ändern möchten.
  • Bearbeiten Sie den Platzhaltertext, und formatieren Sie ihn nach Wunsch.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS in der Gruppe Steuerelemente auf ENTWURFSMODUS, um das Entwurfsfeature zu deaktivieren und den Hinweistext zu speichern.

15. Formular schützen

Das Schützen eines Formulars bedeutet, dass es nicht geändert werden kann. Personen können ein geschütztes Formular ausfüllen, aber Sie können die Steuerelemente oder Steuerelementeigenschaften nicht ändern. Fügen Sie dem Formularschutz hinzu, indem Sie den gesamten Formularinhalt in eine Gruppe verwandeln.

Tipp: Sie können das Formular vor dem Verteilen auch testen. Öffnen Sie das Formular, füllen Sie es wie ein Benutzer aus, und speichern Sie eine Kopie an einem Speicherort Ihrer Wahl.

Öffnen Sie die Dokumentvorlage, die Sie schützen möchten.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte START in der Gruppe oben rechts BEARBEITEN auf MARKIEREN, und klicken Sie dann auf ALLES MARKIEREN.
  • Tastenkombination: Klicken Sie in das Dokument, und drücken Sie CTRL+A.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte ENTWICKLERTOOLS in der Gruppe Steuerelemente auf GRUPPIEREN und anschliessend noch einmal auf GRUPPIEREN.
  • Klicken Sie auf BEARBEITUNG EINSCHRÄNKEN.
  • Wählen Sie das Kästchen bei FORMATIERUNGSEINSCHRÄNKUNGEN.
  • Bei den BEARBEITUGSEINSCHRÄNJUNGEN wählen Sie  AUSFÜLLEN VON FORMULAREN.
  • Wenden Sie den Schutz an indem Sie auf die Schaltfläche JA, SCHUTZ JETZT ANWENDEN klicken.
  • Sie werden aufgefordert ein Kennwort einzugeben und dieses zu wiederholen.

Hinweis: Eventuell müssen Sie die Schaltfläche ENTWURFSMODUS klicken, damit Sie den Schutz anwenden können. Wenn Sie die einzelnen Inhaltssteuerelemente bearbeiten möchten, dann lösen Sie die Gruppierung wieder auf.

Nach oben scrollen